Astrid Lindgren Grundschule Köln

Astrid Lindgren Grundschule Köln

Ein Sommernachtstraum

Ein Sommer ist lang, wenn nichts passiert und alle Freunde irgendwo anders sind. So treffen sich Undine und Paul und das Abenteuer in einer verborgenen Welt beginnt…

Mit auf dieser Abenteuerreise waren unsere ersten und zweiten Klassen und erlebten diesen besonderen Sommernachtstraum hautnah. Die Kinder tauchten ein, in ein Theaterstück über Wege aus dem Alleinsein, übers Freunde werden und über die explosive Kraft der Phantasie. Ihre eigene Phantasie konnten sie anschließend auf dem Spielplatz ausleben und in die Welt der Trolle und Drachen reisen.

Theater

zur Galerie


Die Geißböckchen auf der Kinderpressekonferenz vom FC–Kidsclub

Der Kölner Stadtanzeiger berichtete, dass sich fünf Klassen um die Teilnahme an der Kinderpressekonferenz mit dem FC-Trainer Stefan Ruthenbeck bewerben durften.

Die Geißböckchenklasse war eine der fünf Klassen, die ausgewählt wurden.

Aufgeregt fuhren wir am Montag, den 16.4.2018, ins Sportmuseum, wo die Konferenz stattfinden sollte.

Dort saßen wir auf Bänken und stellten Stefan Ruthenbeck unsere Fragen, die wir uns selbst ausgedacht hatten. Wir haben gelernt, dass für die Ernährung der Fußballer gilt: Cola ist streng verboten!!

Am Ende der Konferenz durften wir ein Klassenfoto mit Herrn Ruthenbeck machen. Nach dem Foto haben wir Autogrammkarten und einen Stundenplan bekommen.

Unsere ganze Klasse saß auf einer Bank und fing an, die Hymne zu singen. Stefan Ruthenbeck fand es so toll, dass er uns mit seinem Handy filmte. Als die anderen Klassen fertig waren, durften die Geißböckchen durch den Spielertunnel in die Ausstellung des „70-jährigen“ 1.FC Köln. Das Maskottchen vom FC-Kidsclub (Hennes) war auch dabei. In der Ausstellung durften wir auf einem Foto mit einem FC-Spieler das Gesicht tauschen. Das war eine coole Pressekonferenz und ein toller Tag!!!

Gülderen, Sadete (Geißböckchenklasse)

Pressekonferenz

Express-Zeitungsartikel vom 16.4.2018

zur Galerie


Leseprojekt der Maulwurfklasse

Ganz unter dem Motto „Lesen ist Kino im Kopf“ fand in der Maulwurfklasse ein Leseprojekt statt. Die Kinder erarbeiteten in den letzten Wochen eigene Leserollen zu selbst ausgewählten Büchern. Die Bücher wurden gelesen und der Inhalt anschließend mit Hilfe verschiedener Aufgabenangebote bearbeitet. Durch Briefe, Klappentexte, Zeitungsartikel oder Steckbriefe wurden die Handlungen vertieft und die Kinder zu kleinen Leseprofis. Es entstanden tolle und vielseitige Leserollen, die Werbung für die Bücher machten und die Lesemotivation der Kinder widerspiegelten. Es war ein tolles Projekt, das den Kindern viel Freude bereitet hat.

Leserolle

Trommelwoche

Ein besonderes Highlight vor den Weihnachtsferien war die Projektwoche „Erlebnistrommeln mit Uwe Pfauch“. Vom 27.11 bis 01.12. arbeiteten die Klassen in Workshops gemeinsam mit Uwe an Trommelstücken. Auf dem Cajon begleiteten die Kinder tolle Songs und präsentierten sie anschließend auf der großen Abschlussvorführung vor ihren Eltern und den anderen Klassen. Dabei wurden alle Beteiligten von einer tollen Zusammenarbeit innerhalb der Klassen und sehr motivierten Kindern von diesem Projekt überzeugt.

Herzlichen Dank an Uwe Pfauch, der uns mit viel Engagement und Freude eine tolle Woche voller Spaß und neuen Erfahrungen beschert hat.


Trommel

zur Galerie


Ein ganz normaler Tag

Ganz unter diesem Motto fand unser Projekttag mit der Weik-Stiftung statt. Bernhard und Elisabeth Weik haben es sich mit ihrer Stiftung zur Aufgabe gemacht, Kinder für das Thema Inklusion zu sensibilisieren. Gemeinsam mit seinem Team besuchte uns Bernhard Weik am 11.10.2017. Den ganzen Tag über konnten unsere Schülerinnen und Schüler am eigenen Körper erleben, wie es sich anfühlt mit einem Handicap zu leben.

Die Kinder sausten mit verbundenen Augen auf einem Radtandem mit, lernten mit Gehhilfen umzugehen, fuhren mit dem Rollstuhl oder liefen und kletterten als „Übergewichtige“ mit Gewichtswesten auf unseren Spielgeräten. Außerdem bewegten sie sich als „Blinde“ mit dem Blindenstock in einem Parcours vorwärts und wurden mit dem Gehörlosenalphabet bekannt gemacht. Die dabei entstandenen positiven und prägenden Eindrücke wurden vom WDR in einer kurzen Reportage eingefangen.

Unser besonderer Dank gilt Bernhard Weik mit seinem authentischen Team, das mit viel Spaß und Einfühlungsvermögen auf die Kinder eingegangen ist und sie mit tollen Erlebnissen bereichert hat.

Rollstuhl

zur Galerie


Besuch der Geißböckchen beim Kasalla-Kinder-Weihnachtskonzert

Wir waren am 7.12.2016 bei einem Kasalla Mitsingkonzert.

Dort haben wir viele Lieder von Kasalla gesungen und sind mit dem Piratenschiff gefahren. In einer Truhe war eine Schatzkarte versteckt. Um den Schatz zu finden, sind wir zu verschiedenen Orten gefahren und an jedem Ort haben wir ein Lied gesungen. Der Schatz war eine große Truhe mit Kamellen. Die Band hat die Kamelle geworfen. Die Lieder, die wir gesungen haben, haben wir vorher mit unserer Lehrerin Frau Wingenfeld geübt. Unser Lieblingslied ist „Mer sin eins“.

Lina, Gülderen (Geißböckchenklasse)

Kasalla
Kasalla
astrid lindgren schule köln